ADHS: Das Aufmerksamkeits- und Verhaltensproblem ist ein Paradebeispiel für eine fabrizierte Erkrankung

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Eines mal gleich vorweg: Kinder, die unter Aufmerksamkeits- und Verhaltensproblemen leiden, sind in ihrem Kern völlig normale und gesunde menschliche Wesen, die nicht unter einer medizinischen Störung leiden.

Viele der Verhaltensweisen, die als ADHS bezeichnet werden, sind in Wahrheit aktive Reaktionen eines Kindes auf komplexe soziale, emotionale und erzieherische Einflüsse. Wenn Eltern an den Ursachen der Probleme arbeiten, statt Symptome mit potentiell schädlichen Medikamenten und durch Verhaltensveränderungsprogramme nur zu überdecken, können sie ihren Kindern zu mehr Lebensqualität verhelfen…mehr dazu hier!

ADHS

ADHS ist eine Fiktion: Warum französische Kinder kaum am sogenannten ADHS leiden

Allein in den Vereinigten Staaten sind mindestens 9 % der Kinder mit ADHS diagnostiziert und werden mit verschiedenen Arten von pharmazeutischen Medikamenten behandelt. Aktuellen Prävalenzschätzungen zufolge sind in Deutschland ca. 5 % der Kinder und Jugendlichen im Alter von 3 bis 17 Jahren betroffen, also etwa 500.000, wobei die sogenannte Erkrankung bei Jungen etwa viermal häufiger…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.095 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s