Was für die ARD eine „unabhängige Quelle“ ist – und was nicht

Die Propagandaschau

ard_logoEs gibt diese Momente, da sitzt man sprachlos vor dem Fernseher, weil Irrsinn und Verblödung, die uns als Zuschauern aufgetischt werden, jeder Beschreibung spotten. Die Wahrscheinlichkeit, dass man gerade „Nachrichten“ des Staatsfernsehens schaut, ist hoch, denn nirgends ist der Druck, die Welt komplett zu verdrehen größer, als dort, wo unvorstellbare Verbrechen vertuscht, Verantwortung geleugnet oder Dritten in die Schuhe geschoben werden soll.

Wer ist die „unabhängigere“ Quelle? Ein irakischer Flüchling mit den Leichen seiner Verwandten im Gepäck oder der für das Bombardement Mossuls verantwortliche US-General?

Polizisten und Kriminalbeamte könnten vermutlich mehrstrophige Arien, abendfüllende Opern oder tagelange Festivals allein mit den absurdesten Ausreden ertappter Straftäter vortragen. Das gleiche dringende Bedürfnis der ertappten Kriminellen, die Wahrheit zu verbiegen, sich herauszureden und den Adressaten dabei für komplett bescheuert zu halten, haben zwangsläufig auch die „Journalisten“ der Massenmordmedien.

Ursprünglichen Post anzeigen 803 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s