Auffällige Stille im Blätterwald: Wetterwaffen-Einsatz in den USA?

von Nachtwächter (herzlichen Dank sagt MoshPit!)

einzelne-sturmzellen-bilden-sich-c3bcber-usa-april-17

Nach wie vor toben über den Zentralstaaten der USA massive Unwetter mit schweren Gewittern und Unmengen an gemessenen Blitzeinschlägen:

Video

 

Nach anfänglich beobachtender, verhaltener Skepsis hinsichtlich der seit der Nacht von Freitag auf Samstag in den Vereinigten Staaten tobenden Unwetter, haben sich zwischenzeitlich auch offizielle US-Wetterseiten des Themas angenommen. Erheblich betroffen von den schweren Regenfällen und starken Gewittern sind demnach insbesondere die Zentralstaaten der USA.

Accu Weather berichtete in der Nacht von Tornados im US-Bundesstaat Texas, schweren Überschwemmungen und warnte bereits vor fortgesetztem Starkregen und »schwerem Wetter am Sonntag«:

Ein anhaltendes schweres Wetter- und Überflutungsereignis setzt sich über den zentralen Vereinigten Staaten mit Regen und Gewittern fort und setzt Bundesstaaten von Illinois bis Arkansas unter Wasser. Der Niederschlag hat in einigen Gemeinden bereits die Marke von 6 Zoll [ca. 15 cm] überschritten, Häuser unter Wasser gesetzt und zu Straßensperrungen und Evakuierungen geführt.

Nach den Überflutungen wird bereits am Sonntag eine neue Runde schweren Wetters erwartet. Mehr Leben und Anwesen sind in Gefahr, da die gewalttätigen Gewitter weiteren Schaden und zusätzliche Überflutungen zu verursachen drohen.

Ein weiterer Bericht auf derselben Netzseite warnt gar vor ungebrochenem Extremwetter bis in den Mai hinein:

hier bitte weiter lesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s