Giftgasangriffe – ein Werkzeug psychologischer Kriegsführung

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Aus militärischer Sicht ist der Einsatz von Giftgas ein ineffektives Mittel, jedoch ist es eines der stärksten Werkzeuge der Kriegspropaganda überhaupt. Beim Anblick der vom Gas getöteten Kinder werfen wir unseren Verstand über Bord und selbst der prinzipientreueste Pazifist steht mit dem Rücken an der Wand – das ist die Macht des Gases.

Ein Foto, das als Sinnbild des Massakers in Halabja um die Welt ging. Ein Mann versuchte, ein kleines Baby vor dem Giftgas zu schützen. Beide hatten keine Chance. Bei dem Angriff, der am 16. März 1988 gegen Ende des Ersten Golfkriegs stattfand, starben zwischen 3200 und 5000 Menschen.
Die Spätfolgen – Krebs, Missbildungen, Fehlgeburten, Unfruchtbarkeit – sind heute noch sichtbar. Das Chemiewaffenprogramm von Saddam Hussein hatten vor allem deutsche Firmen mit aufgebaut… Was aktuell in Syrien tatsächlich geschieht, lesen Sie hier >>>

Zum Thema Giftgas haben wir uns mit unserem Kollegen Jakob Reimann aus Dresden unterhalten, der einige Jahre in…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.142 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s