Telesur-Interview mit Syriens Präsident Bashar al-Assad

Die Propagandaschau

Ein Prinzip westlicher Kriegspropaganda ist es, die Stimme des zum Feind erkorenen Opfers so weit es geht zu unterdrücken oder bis zur Unkenntlichkeit zu verzerren, um jedwedes Verständnis für dessen Denken, Informationen und Position und damit für eine objektivere Wahrnehmung des Konfliktes an der westlichen Heimatfront zu verhindern.

Syrien wurde in der westlichen Propaganda systematisch in eine menschenverachtende Despotie und sein Präsident in einen Diktator umlackiert, um das Verbrechen am syrischen Volk vor der westlichen Öffentlichkeit rechtfertigen zu können. Das ungeachtet der Tatsachen, dass die USA vor dem Krieg in syrischen Gefängnissen selbst foltern ließen und deutsche „Dienste“ sich nicht zu schäbig waren, derartige Informationen zu verwenden.

Ursprünglichen Post anzeigen 430 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s