ARD-Programmbeschwerde: Nachrichtenbeitrag zur Krise im Nahen Osten, unkritische Übernahme einer CNN-Meldung

Die Propagandaschau

ard_logoARD-Programmbeschwerde: Nachrichten­beitrag zur Krise im Nahen Osten, unkritische Übernahme einer CNN-Meldung
Datum: 10. Juni 2017
An: Mitteldeutscher Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
04360 Leipzig
Per E-Mail: publikumsservice@mdr.de

Sehr geehrte Damen und Herren, am 07.06.2017 strahlten Sie auf dem Radio-Kanal „MDR Radio Thüringen“ in den Nachrichten einen Beitrag zu den angeblichen Ursachen der Krise zwischen Saudi-Arabien und Katar aus. Dabei haben Sie ungeprüft einen CNN-Beitrag als Grundlage verwendet. Unter Berufung auf nicht näher genannte US-Regierungskreise, berichtete der US-Sender CNN, dass mutmaßlich die zwischenzeitlich sprichwörtlichen „russischen Hacker“ letztendlich für die schwere diplomatische und geopolitische Krise am Persischen Golf verantwortlich seien. Demnach würden Informationen von US-Nachrichtendiensten darauf hindeuten, dass russische Hacker bereits Ende Mai in die Systeme der staatlichen Nachrichtenagentur Katars eingedrungen sein, um dort eine Falschmeldung zu platzieren. Auch wenn Sie die Quelle Ihrer Meldung nennen, wird die Meldung deshalb nicht wahrheitsgemäßer. Dass der Inhalt der Meldung lächerlich sein könnte, und die…

Ursprünglichen Post anzeigen 249 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s