Merkels Propagandasender Deutsche Welle hetzt mit Goebbels Jargon gegen Russland

Die Propagandaschau

Die „Deutsche Welle“ ist – anders als die öffentlich-rechtlich verkleideten und mit einer „Haushalts­abgabe“ genannten Sondersteuer finanzierten Anstalten des öffentlichen Unrechts ARD, DLF und ZDF – ein direkt mit Steuermitteln aus dem Haushalt finanzierter Propagandasender des Kanzleramts. Dass dort in Sachen Russland noch der gleiche braune Geist herrscht wie zu Zeiten von Joseph Goebbels, zeigt ein Tweet, den die „Sport“ (sic!)-Redaktion gestern mit Bezug auf den verletzten Benedikt Höwedes veröffentlichte:

Bild anklicken, Twitter!

Hier wird nicht nur einmal mehr mit Steuermitteln und unter dem Deckmantel des Sports gegen Russland gehetzt, die Verantwortlichen sind sich nicht zu blöde für ihre widerliche, volksverhetzende und unsportliche Agitation lupenreinen Nazi-Jargon in die heutige Zeit zu transformieren. Die historische Vorlage zur Hetzparole „lieber eine Leisten-OP als ein Sommer in Russland“ lautet: „Lieber tot als rot“.

Ursprünglichen Post anzeigen 118 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s