Die Lückenpresse als Chance für die neuen alternativen Medien

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Kai Knut Werner

Vor einigen Tagen gab es in Berlin einen Vorfall im Zusammenhang mit dem Aufhängen von AfD-Plakaten für den Bundestagswahlkampf.

Der Berliner Tagesspiegel schreibt darüber:

„In Reinickendorf kam es Sonntagmittag zu einem Konflikt zwischen zwei AfD-Mitgliedern, die in der Antonienstraße gerade Wahlplakate anbrachten, und einem 24-Jährigen. Der AfD-Abgeordnete Dieter Neuendorf sowie einer seiner Wahlhelfer zeigten einen 24-Jährigen an, der zuvor die beiden angezeigt hatte.

Der Mann gab an, der Abgeordnete und sein Helfer hätten ihn beschimpft, fremdenfeindlich beleidigt und sich volksverhetzend geäußert. Die AfD-Mitglieder hingegen sagten bei der Polizei aus, der Mann hätte angekündigt ihre Plakate wieder abzureißen und die Männer bedroht. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.“

Die Berliner Morgenpost zu demselben Vorfall:

„Nach bisherigen Erkenntnissen sollen ein 64-jähriger Abgeordneter und sein 70-jähriger Helfer gegen 11.15 Uhr in der Antonienstraße beim Aufhängen von Wahlplakaten von einer unbekannten Passantin beleidigt worden sein. Als die beiden…

Ursprünglichen Post anzeigen 327 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s