Strategisch denken und wählen – eine Handreichung für Unentschlossene

Jürgen Fritz Blog

Ein Gastbeitrag von Sandra Kristin-Meier

Soll ich überhaupt wählen gehen und wenn ja, wem soll ich meine Stimme geben? Hundertprozentig überzeugt mich keiner. – So oder so ähnlich denken wenige Tage vor der Wahl Millionen Menschen. Hier eine Hilfestellung für Unentschlossene von Sandra Kristin-Meier, eine der scharfsinnigsten Strateginnen.

Welche Tür soll ich nehmen? Pixabay, CC0

Grenzenlose Immigration – nein danke!

Neuansiedlung und Umverteilung von sogenannten Flüchtlingen und das ohne Obergrenze; so sagt es Merkel und so steht es auf Seite 63 im offiziellen CDU-Wahlprogramm. Aber wer will das wirklich? Immer mehr Leute sind unzufrieden und wollen diese fortlaufend irreparablen Veränderungen ihrer Lebensumwelt nicht. Sie liebäugeln daher damit, ihre Stimme der „Alternative für Deutschland“ zu geben. Aber noch können sich viele nicht dazu durchringen. Gibt es dort vielleicht nicht doch einige Radikale, wie die Medien behaupten?

Strategisch denken

Das ist aber gar nicht der entscheidende Punkt. Man kann die AfD nämlich – ohne schlechtes Gewissen! – aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 550 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s