Schulz verzichtet nach SPD-Ultimatum auf alle Ministerämter

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

In der SPD scheinen sich die Ereignisse förmlich zu überschlagen. Zuerst musste Martin Schulz den Parteivorsitz abgeben, nun verzichtet er auch auf das Amt des Außenministers, welches er Sigmar Gabriel wegnehmen wollte, und jedes andere Ministeramt, nachdem der Druck auf ihn immer größer geworden war.

Martin Schulz zieht sich zurück

Nach dem Koalitions-Poker schien die Welt noch voll und ganz in Ordnung zu sein für den Noch-Parteivorsitzenden. Doch nur zwei Tage später sieht bereits alles anders aus. Martin Schulz scheint politisch völlig am Ende. Die SPD-Spitze hat ihm das Vertrauen entzogen. Daraufhin erklärte der Sozi-Millionär heute mittag den Verzicht auf das Amt des Außenministers und auch auf jedes andere Ministeramt. Wie ist es dazu gekommen?

Sowohl in SPD als auch in der CDU rumort es nach Ende der Koalitionsverhandlungen gewaltig. In der CDU meldete sich Junge-Union-Chef Paul Ziemiak erneut zu Wort, die CDU-Vorsitzende Angela Merkel müsse „ein Zeichen…

Ursprünglichen Post anzeigen 569 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s