Mitteldeutsche Lügenpresse schützt Merkels afrikanische Gruppenvergewaltiger

von halle-leaks.de (herzlichen Dank sagt MoshPit!)

Die Mietmäuler der MZ machen den Leser neugierig, berichten darüber wie abscheulich sich Merkels Goldstücke über das 56jährige deutsche Vergewaltigungsopfer äußerten ohne sie jedoch zu zitieren. Damit schützt die Lügenpresse diese vertierten „Menschen“ vor dem gerechten Zorn der Bevölkerung. Warum? Machen sich die Maulhuren dann nicht zu Komplizen der Täter? Indem sie helfen, diese Taten zu relativieren?

Die Aussagen der Angeklagte wirkten auf die Zuschauer im Saal erschütternd Bereits der erste Verhandlungstag vermittelte eine Vorstellung davon, welche Rolle eine Frau im Weltbild der Angeklagten einnimmt. Der Eindruck, den die Aussagen nahe legten, wirkte auf die Zuschauer im Saal erschütternd.

– Quelle: https://www.mz-web.de/29827802 ©2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s