Vier junge afghanische „Asylanten“ prügeln zwei Polizisten dienstunfähig

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Schwabach-Limbach, Mittelfranken. Die Polizei wird alarmiert, in der S-Bahn würden vier Jugendliche arabischen Aussehens Randale machen. Als ein Polizist und eine Polizistin vor Ort eintreffen, die Randalierer stellen und eine Ausweiskontrolle durchführen wollen, werden sie tätlich angegriffen. Er erhält Faustschläge und einen Kopfstoß, erleidet erhebliche Gesichtsverletzungen, sie wird zu Boden geworfen. Am Ende sind beide dienstunfähig.

Polizist erhält Faustschläge und Kopfstoß, Kollegin wird zu Boden geworfen

Am späten Freitagabend erhielt die Einsatzzentrale Mittelfranken die Mitteilung, dass in einer S-Bahn vier Jugendliche arabischen Aussehens randalieren würden. Ein Streifenwagen der Schwabacher Inspektion mit einem männlichen und einer weiblichen Beamtin machte sich auf den Weg. An der S-Bahnhaltestelle Schwabach-Limbach angekommen, treffen sie die vier Jugendlichen an, können sie stellen und wollen die offensichtlich Alkoholisierten einer Kontrolle unterziehen. Aber die gestaltet sich als erheblich schwieriger als erwartet. Denn die vier werden sogleich aggressiv und weigern sich, ihre Ausweise zu zeigen. Doch damit…

Ursprünglichen Post anzeigen 231 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s