Nein zu Hammer und Sichel – Uni Köln gegen linksradikale Symbole

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Eine Satire von Peter Helmes

„Is et denn möchlich?“ – wie die Kölner sagen. „Hammer un Sischel vor der eijenen Haustür?“

„Nein“, rufen die Kölner. „Das dulden wir hier nicht! Wie kommen wir denn dazu, so einen undemokratischen Mist zu akzeptieren? Wir sind Demokraten“, sagen sie, „un schon jar keine Linksfaschisten!“

Man hört sie spürbar nicken, diese braven Kölner Demokraten. Man will ja schließlich mit diesem linksfaschistischem „Jesocks“ nichts zu tun haben!

Mehr noch, dieses Jesocks darf gar nicht erst in unserer Stadt fußfassen – dem Dom und dem Woelki sei´s geschworen! „Im hillije Kölle“ („heiligen Köln“) doch nit!“

„Worüm“, fragen sich die tapferen Kölner Rechtsdemokraten weiter, „ham mer denn zum Ramadan nit grußjebotschaftet un nit de Glocke läute losse, wenn de Musels hier vorbeizogen?“ „Mir wolle dat Pack net!“ (Volkes Stimme!)

Der Allgemeine Studentenausschuß, kurz AStA, schlug deshalb sogar Alarm bei der Uni-Leitung. „Sie trugen doch…

Ursprünglichen Post anzeigen 794 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s