Eine Lüge, ein Narrativ und offene Demokratieverachtung: Die „Hutbürger“-Kampagne in ARD und ZDF

Die Propagandaschau

Hat jemand ernsthaft geglaubt, im Fall des vermeintlichen PEGIDA-Demonstranten, der sich zurecht (!) dagegen wehrte, von einem ZDF-Kameramann frontal aufs Korn genommen zu werden, würden die Statatssender die Wahrheit berichten? Nun, das tun sie selbstverständlich nicht und jeder kann sich mit eigenen Augen davon überzeugen, dass sie lügen, denn die Bilder von Frontal21 selbst sind ausreichender Beweis, dass der „Hutbürger“ im Recht ist und die staatliche Journaille im Unrecht.

Screenshots (anklicken, zum Vergrößern!) aus den tagesthemen: In den Aufnahmen ist deutlich zu sehen, dass der „Hutbürger“ nichtauf einer Demo gefilmt wird, sondern im Umfeld der von PEGIDA organisierten Veranstaltung gegen Merkel. Das ist ausreichender und absolut gerichtsfester Beweis, dass er im Recht ist. Das ZDF-Team hätte seiner Aufforderung, ihn zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort nicht frontal zu filmen, nachkommen müssen.

Wer die in den Aufnahmen des ZDF dokumentierte, simple Tatsache, dass der Mann nicht auf einer…

Ursprünglichen Post anzeigen 993 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s