Ali, „seine Frau“ (Deutsche) und das schwere Leben hierzulande

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Inge Steinmetz – Satirikerin

Hallo, mein Name ist Mila, ich bin fünfzehn Jahre alt und Gymnasiastin aus K. in Rheinland-Pfalz. Unsere Schule wird durch einen Kodex geprägt, der besagt, dass ein respektvoller, offener und toleranter Umgang miteinander und das Engagement für Mitmenschen und Umwelt wichtig sind.

Wir Jugendlichen haben den Anstoß für die Gründung einer AG geliefert und sind auch in allen Teilprojekten gemeinsam mit unseren „Patenkindern“ die treibende Kraft. Im Rahmen der Projektwoche „Egal woher du kommst – die Chance für ein neues Leben“ wurden wir aufgefordert, unsere eigenen Erfahrungen mit unserem Patenkind aufzuschreiben, hier also mein Bericht.

Mein Name ist Mila, ich bin fünfzehn Jahre alt. Meine Eltern sind beide berufstätig, Mutter als Grundschullehrerin, Vater als Pressereferent für die evangelische Kirche, Geschwister habe ich keine.

Seit einiger Zeit leben in unserem Ort Flüchtlinge. Noch vor 2 Jahren war hier nichts los, richtig boring, aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 427 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s